ulixes Update



13 Dez 2016

Schnell mal starten

Apps sollten durcheinander reden, damit alle Funktionen zeitgleich zur Verfügung stehen


ulixes ARP App Store.jpg Menschen kommunizieren miteinander in der Regel linear. Apps hingegen perfektionieren das Durcheinander. Am schnellsten geht es, wenn alle zur gleichen Zeit quasseln – sofern der intelligente Software-Raum, in dem die Apps miteinander kommunizieren, das zulässt.

„Linearität ist etwas für Menschen“, sagt Ulixes-Geschäftsführer Peter Nagler. „Das ist wie beim ersten Klassentreffen nach 10 Jahren: Man erzählt sich, was man seit dem Schulabschluss erlebt hat. Ich hab inzwischen zwar ne Glatze, aber dafür bin ich erfolgreich. Haus, Auto, Kinder,…. Dann spricht der nächste, der übernächste. Immer der Reihe nach.“

Wenn es um die Steuerung von Automatisierungs-Linien, um viele unterschiedliche Computer-Funktionen geht, die möglichst gleichzeitig und schnell zur Verfügung stehen sollen, dann kostet Linearität Zeit. Es ist besser, wenn jeder mit allen gleichzeitig in Kontakt treten kann. Unkoordinierte Kommunikation, die nichts vergisst und jeden hört – so lautet das Anforderungsprofil an moderne Software-Programme.

Unmittelbar mit allen relevanten Informationen arbeiten
Eben dies passiert, wenn die Steuerung von industriellen Robotermodulen über das Ulixes ARP Softwaresystem organisiert wird. ARP steht für Automation-Ressource-Planning-System. Zehn, zwanzig oder dreißig Apps mit unterschiedlichen Steuerungs-Funktionen stehen damit beim Systemstart unmittelbar zur Verfügung. Alle Apps melden sich fast gleichzeitig im ARP-Raum an. Da es keinen Moderator gibt, der eine lineare Kommunikations-Struktur vorgibt, muss jede App ein kleines Wunder vollbringen: Sie muss alle Apps verstehen, die einen Moment vorher den Raum betreten haben, sich gleichzeitig vorstellen und die vielen Neuigkeiten, die die anderen von sich geben, aufnehmen und verarbeiten. Und wer später kommt, steigt voll in die Kommunikation ein und weiß sofort, worüber die anderen bereits geredet haben.

Einfach automatisieren mit ARP Software und App-Steuerung
Das Ulixes ARP Softwaresystem ist dem entsprechend ein sehr leistungsfähiges und gleichzeitig einfach nutzbares Automatisierungssystem für unterschiedlichste Anwendungen. Das ARP wird mit Hilfe von autarken Apps gesteuert. Alle Funktonen, auch die „Kernfunktionen“, sind als App vorhanden und somit transparent und nachvollziehbar. Jede Hardware Baugruppe hat idealerweise eine eigene Software-App. So ist es möglich, jede Baugruppe mit den eigenen Daten ins System einzubringen. Das können die Maße, Leistungsdaten oder Dokumentationsdaten sein. Auch Funktionen und Abläufe können der Baugruppe fest zugeordnet werden. Damit entsteht ein transparentes System, bei dem alle Baugruppen in der App-Landschaft dargestellt und aufeinander abgestimmt werden können.

Als Programmierer wäre man ziemlich hilflos, wenn man solch eine Funktion jedes Mal neu integrieren müsste. Deshalb gibt es im Open Source-Software Development Kit (SDK) von Ulixes ein App-Frame, das diese Kommunikationsmöglichkeit fertig zur Verfügung stellt. Welche App auch immer den ARP-Raum betritt – alle wissen sofort, wie es um alle anderen steht. Mit allen relevanten Details: Kinder, Auto, Haus und ja, auch Glatze.