ulixes Update



07 Mrz 2017

Mal die SPS steuern

Das Ulixes-ARP ermöglicht mit SPS-Systemen Realtime–Verarbeitung für schnelle Prozesse


KSS PLC IO Router RT Manchmal ist Geschwindigkeit einfach alles. Bei Prüfständen zum Beispiel. Wer beispielsweise Maschinen, Motoren oder Motorenteile prüfen muss, will es schließlich schnell wissen – am besten mit einer Reaktionszeit im Millisekunden-Bereich. Eine SPS-Steuerung leistet das, wenn Sie direkt und gut programmiert ist. Der Programmieraufwand ist hoch, die Flexibilität ist gleich null und mit Industrie 4.0 ist es Essig. Aber die einmal programmierte Aufgabe läuft.

Der Schweizer Ulixes-Partner Stefan Keller findet, das ist Technologie von gestern: „Unsere Kunden modellieren schon mal den Prüfaufbau. Arbeiten mit veränderten Abläufen. Wollen Daten über bestimmte Zeiträume auslesen. Möchten wissen, wie sich Temperatur, Vibration, Geschwindigkeit oder Kraft verhalten und diese Informationen über längere Zeiträume auswerten. Nicht nur um zu prüfen, sondern auch um zu lernen. Und um zu verbessern.“

KSS Apss Uebersicht
Ideal, wenn man eine Drag and Drop-Software wie das Ulixes-ARP hat, die das ermöglicht. Apps, die SPS-Anwendungen standardisiert ermöglichen. „Einfach konfigurieren statt programmieren“, sagt Keller. „Das spart beim Zusammenstellen des Prüfablaufs bis zu 80 Prozent Zeit. Und statt einem externen Software-Programmierer, der fünf Tage lang Codes neu programmiert, zieht der Fachmann für den Prozess auf einem Touch Screen die Apps mit ihren Aufgaben selbst in die richtige Reihenfolge und gibt die entsprechenden Grenzwerte ein.“

Das Ganze hat natürlich einen Haken – die Geschwindigkeit. Denn während die SPS im Takt von Millisekunden und schneller etwa Ist-Position, aktuelle Geschwindigkeit und aktuelle Kraft abgreifen kann, sind angeschlossene Systeme je nach Datenmenge deutlich langsamer. Mit etwa 50 Millisekunden sind die Zeiten für nachgelagerte Handling-Aufgaben etwa bei Handarbeitsplätzen oder Roboteranlagen meist immer noch schnell genug. Für die geforderten Prüfstand-Geschwindigkeiten allerdings hat der Schweizer Ulixes-Partner Stefan Keller ein wenig nachgedacht. Und eine solide Schweizer Lösung gefunden, die so präzise läuft, wie die berühmten Uhrwerke. Mit der App, die unter dem schmissigen Namen PLC IO Router RT ab sofort im Ulixes App Shop erhältlich ist, weiß die SPS bereits, was sie tun soll, wenn die Daten ankommen und kann – konfiguriert durch die App – unmittelbar reagieren. Das hilft am Prüfstand, da hier die gewünschte Reaktion konstant und entspannt mit der SPS Reaktionsgeschwindigkeit arbeitet. Gleichzeitig greift die App die Daten aus der SPS ab und stellt sie für unterschiedliche weitere Verarbeitungen zur Verfügung: Reportings wie etwa Fehlermeldungen, Statistiken, Konsolidierungen, Kreuzauswertungen oder die Bereitstellung für andere Systeme.

Der Vorteil: So werden alle Prüf-Prozesse digitalisiert, eine Vernetzung unterschiedlichster Daten ist schnell und einfach möglich und die Verknüpfung mit anderen Systemen von der Werkerführung mit Ulixes-Assistent über Robotersteuerungen bis hin zum ERP funktioniert über App und Touch Screen. Ein weiteres Plus: Änderungen von Parametern oder gar des gesamten Prüfablaufs werden einfach am Touch Screen mit dem Ulixes-ARP vorgenommen.